Auch 2019 schicken wir wieder Rucksäcke auf Reise – über 4.000 Stück wurden in Mainz verladen und sind jetzt unterwegs nach Afrika.

Freitag, der 13. September sollte für Mary’s Meals kein Unglückstag werden. Mit fleißiger Unterstützung von drei Klassen des Otto-Schott-Gymnasiums, des Hausmeisters, zwei Mitgliedern des Lions-Club Mainz und vieler weiterer Helfer wurden über 4.000 Rucksäcke in Mainz verladen.

 

 

Das Rucksackprojekt führen wir seit einigen Jahren zusätzlich zu den Schulspeisungen durch. Dabei werden gebrauchte Rucksäcke – hauptsächlich von Schulkindern – aus Deutschland, Österreich, Italien, Großbritannien und Irland mit verschiedenen Gegenständen für den Schulbesuch und den Alltag gefüllt und in unsere Projektländer Malawi und Liberia mit einem Containerschiff transportiert. Der Transport lohnt sich im Vergleich zum Kauf vor Ort, da es sich bei den lokalen Schulmaterialien größtenteils um Importware handelt, die sich die Familien kaum leisten können, und weil die Transportkosten pro Rucksack gering sind. Insgesamt wurden bereits über 500.000 Schulranzen gesammelt und an die Kinder verteilt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die einen Rucksack gespendet haben und natürlich auch bei denen, die bei der Verladung mit angepackt haben!

Schließen Sie sich der Mary's Meals Familie an und helfen Sie uns, mehr zu tun.