Niserine und die Mahlzeiten, die etwas bewegen

Niserine hilft Kindern zu lernen, zu spielen und den Weg in eine glücklichere Zukunft zu ebnen.

Im Libanon ist jeder Vierte ein Flüchtling aus Syrien. Viele Familien haben Mühe, über die Runden zu kommen. Niserine bereitet Sandwiches für syrische Flüchtlingskinder und deren libanesische Klassenkameraden in einer Schule in der Stadt Aley zu.

Die vierfache Großmutter ist eine von vielen Freiwilligen, die den Kindern in ihrer Gemeinde helfen, Hoffnung im Klassenzimmer zu finden. Hier erklärt Niserine in eigenen Worten, warum sie Mary’s Meals unterstützt:

„Ich mag Kinder und ich mag es, auf sie aufzupassen. Wir versorgen sie mit gutem Essen, wenn sie hungrig sind, und so geben wir ihnen Energie, damit sie aktiv sein können.

Was mich motiviert, ist, dass die Kinder in die Schule kommen können, um zu lernen und zu spielen. Ich habe zwei Enkelinnen und zwei Enkel. Diese Mahlzeit macht einen großen Unterschied. 

Die Kinder freuen sich, wenn sie ihr Essen bekommen. Wenn es keine Mahlzeiten in der Schule geben würde, wären sie sehr hungrig. Sie würden Kopfschmerzen haben, weil etwas Lebensnotwendiges fehlt.“

„Es ist sehr wichtig, dass die Kinder Bildung erhalten. Sie lernen neue Freunde kennen, lernen und langweilen sich nicht. Ohne Bildung können sie gar nichts machen. 

Ich hoffe, dass diese Kinder in Zukunft in Frieden und Glück leben. Ich hoffe, dass sie ihre Träume verwirklichen und eine bessere Zukunft erschaffen.“ 

Im Libanon bereiten Freiwillige wie Niserine jeden Schultag Mahlzeiten für 1.755 hungrige Kinder zu. 

Das frische Obst und die nahrhaften Wraps – aus lokalen Zutaten gemacht – sorgen dafür, dass die Schüler voller Energie für den bevorstehenden Tag sind.