Dank Mary’s Meals Energie zum Lernen finden

Ein langer Tag voller Arbeit, Lernen und spielen ist Robertson in Malawi durch Marys Meals möglich gemacht worden.

Wie viele 12-Jährigen liebt Robertson es, nach der Schule mit seinen Freunden Fußball zu spielen. Seine Turnschuhe sind zwar ungefähr zwei Größen zu groß für ihn, aber das kann den jungen Torhüter nicht davon abhalten, seine Lieblingsposition zwischen den Torpfosten in Malawi einzunehmen.

Aber bevor er nach der Schule die Möglichkeit hat, mit seinen Freunden eine Runde zu kicken, hat Robertson schon einen langen und arbeitsreichen Tag gehabt.

Wenn er sich um 6.00 Uhr morgens auf den Schulweg macht, ist Robertson schon seit 4.00 Uhr wach und hat Feuer gemacht, im Dunkeln Wasser geholt und sich gebadet.

Jeden Tag kann Robertson sich auf Essen von Mary’s Meals verlassen, bevor der Unterricht in Makanjira Grundschule in Chileka, Malawi, beginnt, wo er mit drei seiner Geschwister am Unterricht teilnimmt.

Das phala (Porridge), welches er von Mary’s Meals bekommt, gib ihm die Energie die er braucht, um zu Hause zu helfen, zu spielen und zu lernen.

„Ich kann mich jetzt wegen des phala besser im Unterricht konzentrieren.“, sagt Robertson.

„Phala ist lecker. Ich mag es, weil es gut gekocht ist.“

Wenn man ihn fragt, was er in der Schule am liebsten mag, erzählt er: „Meine Lieblingsfächer sind Englisch, Mathe und Sozialkunde.“

Seine Familie hat normalerweise eine gemeinsame Mahlzeit jeden Tag, um etwa drei Uhr – nach der Schule und bevor Robertson spielen geht.

Er hat vier Brüder und zwei Schwestern, und seine Eltern betreiben ein kleines Unternehmen, in dem sie Tomaten kaufen und verkaufen. Sie haben auch ein Feld, auf dem Mais und Erbsenbohnen wachsen. Dieses Jahr haben sie es geschafft, 20 Säcke Mais anzubauen, aber Robertson ist sich nicht sicher, für wie lange das halten wird.

Robertson will für einen Betrieb arbeiten, wenn er mit der Schule fertig ist, aber er hat sich noch nicht entschieden, was für ein Betrieb das sein soll oder was für einen Job er dort machen will.

Er weiß, dass Bildung der Schlüssel zum Erfolg ist, und fügt hinzu; „Schule ist wichtig, weil das bedeutet, dass ich einen guten Job bekommen kann.“

„Ich bin glücklich, wenn ich lerne.“