Beim Spielen der Kleinkinder in Malawi gibt es Lächeln im Überfluss.

Oft fragen wir Kinder, was sie glücklich macht. Eine der häufigsten Antworten ist einfach „Spielen“.

Obwohl die Spiele andere Namen haben mögen oder die Regeln ein wenig anders sind, ist es leicht, sie wiederzuerkennen.

Man kann Kinder sehen, die mit einem Fadenspiel ihre Finger zu Knoten verdrehen, fröhlich beim Fangen spielen über das Feld laufen, oder in Pärchen immer kompliziertere Rhythmen unzähliger Klatschspiele klatschen.

Und auf dem Sportfeld sind Fußball und Netzball oft die Königsdisziplinen.

Es ist schwieriger zu erkennen, womit sie spielen.

Ohne die Möglichkeit, Spielsachen zu kaufen, sind die Kinder Meister der Erfindung. Eine Plastiktüte kann in Streifen geschnitten und zu einem Springseil geflochten werden, oder in einen festen Knoten gebunden und zu einem kleinen Ball gemacht werden. Fadenspiele werden einfach durch das Zusammenknoten zweier Fäden oder Schnürsenkel gefertigt. Und ein leicht platter Fußball oder Netzball ist kein Grund, die Partie aufzugeben.

Wir lieben diese Fotos aus einem Kindergarten in Malawi, die zeigen, wie viel man durch Spielen lernen kann! Und mit Mary’s Meals können sich die Kinder im Unterricht konzentrieren und noch immer genügend Energie für Spaß und Spiele haben!